Und noch eine HipBag

Ich habe noch eine HipBag genäht, denn die große Blondine wollte unbedingt auch eine – nur etwas kleiner. Und so sind wir am letzten Ferientag noch nach Köln zu StoffundStil gefahren und haben Stoffe gekauft für diverse Taschen, Kissen, Jeanshemden … Was man eben so mit 14 Jahren alles haben möchte. Und wenn es dann noch in der Familie jemanden gibt, der besondere Wünsche auch schnell erfüllen kann, tja, dann ist so ein Wunsch schnell zu erfüllen.

Es gab direkt genaue Vorstellungen, welche Stoffkombinationen für die Gürteltasche benötigt werden sollten.

Der Stoff für diese Tasche ist ein Möbelbezugsstoff und eignet sich meiner Meinung nach bestens dafür weil er eine gewisse Festigkeit und Belastbarkeit hat. Seitlich haben wir einen samtartigen Möbelstoff genommen und innen als Futter einen leichtes Wachstuch in currygelb.

Den Schnitt habe ich auf 80% verkleinert und wie sich herausgestellt hat, ist das die optimale Größe. Die kleine Blondine bekommt natürlich auch noch eine Gürteltasche.

Der rückwärtige Reißverschluss ist vom Schnitt her nicht vorgesehen und ich habe ihn dieses Mal noch mehr nach hinten versetzt. Aber ich finde es praktischer wenn man noch die Möglichkeit hat, eine Fahrkarte oder Kleingeld unterzubringen, an das man schnell dran kommt.

Ein Blick ins Innenfutter. Die Innenverarbeitung habe ich wieder nach dem Video von Anna von „Einfach Nähen“. Der Schnitt ist wieder von der Initiative Handarbeit, die diesen Schnitt kostenlos zur Verfügung gestellt hat für die Aktion #machdeinding2019.

Und hier sind noch einmal alle drei Gürteltaschen zusehen. So hat man auch einen besseren Größenvergleich.

Es werden bestimmt noch so einige Wünsche nach einer Hipbag kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare