Simple Plain Sweatshirt

Heute morgen hat es mich nach etlichen Monaten doch mal wieder gepackt und ich habe mich endlich an die Nähmaschinen gesetzt. Es ist schließlich heute MeMadeMittwoch.

Seit der AnNäherungSüd in Würzburg Ende September bzw. das Bloggertreffen in Hamburg im November habe ich für mich nichts mehr genäht. Irgendwie fehlte mir eine Portion Kreativität; aber nach dem Klinikaufenthalt im Oktober konnte ich mich nicht mehr so richtig aufraffen. Nur für meine Enkelmädchen habe ich etwas zu Weihnachten genäht. Mein Mann hat etliche Male gesagt:“ Wenn ich vom Job heim komme und meine Frau sitzt wieder an der Nähmaschine, dann ist sie wieder gesund“. Na, dann kann es ja jetzt nur noch aufwärts gehen.

Genäht habe ich wieder das Sweatshirt Simple Plan aus der Ottobre 6/2014/24 und zwar wieder in der Größe 158! Ja, diese Kindergröße stimmt. Der Schnitt fällt sehr groß aus und nach diesem Schnitt habe ich mir schon etliche Sweatshirts genäht. Schaut einmal rechts in meiner seitlichen Aufzählung, da ist der Schnitt glaube ich fünf Mal vorhanden.

Den grauen Stoff habe ich noch in meinem Fundus gehabt. Die Bündchen sind von Albstoffe und der seitliche Streifen von Wunderpop. So habe ich mal wieder Materialabbau betrieben.

Den Schnitt Simple Plan habe ich schon ein paar Mal mit geteilten unteren Bündchen genäht, oder auch mit 3/4 langen Ärmeln.

Und nun werde ich mir einen Tee kochen und schauen, ob ich mein Kreativitätsdefizit wieder aufbauen kann, wenn ich mir beim heutigen MeMadeMittwoch all die kreativen Damen in ihren schönen Kleidungsstücke anschaue.

Schreibe einen Kommentar zu Moni K Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  • kuestensocke sagt:

    Super schöner Pulli und noch schöner, dass die Lust zum nähen wieder kommt! Die Farben sind toll gewählt und stimmen schon auf Frühling ein. LG Kuestensocke

  • Stef sagt:

    Kreativitätstief?! Och Mensch, das passiert und vergeht hoffentlich bald wieder.

    Die sportlichen Streifen an Deinem Shirt finde ich schon reichlich kreativ und auch das gelbe Bündchen dazu. Alles in allem recht farbenfroh ohne zu übertreiben. Mir gelingt sowas leider (noch) nicht.

    Alles Gute und viele Grüße
    Stef

  • Elke sagt:

    Freut mich dass du den Weg wieder an die Nähmaschine gefunden hast.
    Ich finde auch dass es ein Zeichen dafür ist, dass alles im Lot ist.
    Viele lieben Grüße Elke

  • Birgit sagt:

    Schön, dass Du langsam wieder mit dem nähen anfängst. Es geht weiter aufwärts. Toll!! Lg Birgit

  • Bellana sagt:

    Dieser Pulli ist doch ein prima Einstieg, um wieder für Dich selber zu nähen.
    Grüßle Bellana

  • Ina sagt:

    Schönes Teil und die gelben Bündchen machen es besonders und mir gute Laune. Ich drücke die Daumen, dass Deine Nählust zurückkehrt.
    Liebe Grüße von Ina

  • Susanne sagt:

    Ein Kreativitätsdefizit kann ich angesichts deines Sweaters nun wirklich nicht feststellen; ich mag es sehr, wie du es verstehst, einen schlichten Schnitt aufzuhübschen.
    LG von Susanne

  • lilaundgelb sagt:

    Ja, genau: Nähen ist für uns doch die beste Medizin, nicht??
    Toll, Du setzt Dich morgens an die Maschine und schaffst es am selben Tag noch, Dich zu verlinken. Klasse!

    Und von solch schönen und schlichten Basics kann man ja nie genug im Kleiderschrank haben.
    Weiterhin Gute Besserung!
    LG,
    B.

  • Elke sagt:

    Die Farbkombi und das breite Rippbündchen gefallen mir sehr. Gut gelungener Sweater!
    Lieber Gruß
    Elke

  • Moni K sagt:

    So eine Nähblockade kommt und geht auch wieder! Das Shirt ist jedenfalls toll!
    LG Monika

  • Heike sagt:

    Schön dass du uns wieder etwas zeigst, und dann so ein tolles „Kindershirt“. Ich glaube, ich will auch ein Shirt mit Streifen an den Ärmeln.

    LG, Heike

  • Da hast Du mit „Materialabbau“ einen echt schönen Pullover gezaubert! Er gefällt mir sehr an Dir! Danke fürs Zeigen und liebe Grüße! Karin