Noch ein Lieblingskleid

Heute lädt uns Frau Kirsche vom MMM-Team ein, aktiv mitzumachen. Und ich bin wieder dabei.

Habt Ihr das auch, so Euer Lieblingskleid? Na ja, es gibt so einige davon. Aber, so zu bestimmten Anlässen, da passt nicht jedes meiner Lieblingskleider. Da muss es auch mal eines sein, dass nicht unbedingt das kleine Schwarze ist – aber fast. So wie dieses hier:

IMG_0318

 

Der Schnitt ist von Stoff und Stil und der Stoff aus meinem Lieblings-Stoffladen aus dem Nachbarort. Als ich den Stoff dort sah, musste er mit (schon wieder so ein Stoff, der danach schreit mitgenommen zu werden!). Es sind viele schwarze Buchstaben, die wild durcheinander gewürfelt sind. Ein ganz angenehm zu nähender und tragender Jersey.

IMG_0319

 

Dieser Schnitt war einfach zu nähen. Der Vorteil bei den Schnitten von Stoff und Stil ist, dass der Schnitt schon fix und fertig ist. Die Schnitte bestehen aus einem Vlies. Man bestellt in seiner Größe und muss nicht mehr den Schnitt abpausen und ausschneiden. Das ist schon praktisch, denn man kann direkt loslegen. Mir geht es auf jeden Fall oft so, dass ich weiß, welcher Schnitt für welchen Stoff und dann möchte ich auch direkt loslegen, ich kann es dann kaum abwarten, das neue Teilchen zu nähen. Ich finde auch, dass der Schnitt eine kleine Oberweite „macht“. Ich habe ihn schon häufiger in einzelnen Blogs gesehen, was mich dann auch dazu animierte, genau diesen Schnitt zu versuchen.

IMG_0320

 

Auf diesem Bild könnt Ihr den Stoff gut erkennen. Damit das Ganze nicht nur schwarz/weiss ist, habe ich mit einem limonengrünen, doppelt genommenen Faden die Motive „nachgestichelt“. So bekommt das Kleid noch etwas Pfiff. Im Schnitt ist diese Rankenapplikation größer vorgesehen. Das war mir aber bei diesem Stoff zu viel. Ich habe mir diesen Schnitt noch einmal genäht. Das Kleid sieht aus, wie es bei Stoff und Stil im Katalog aussah. Mich hatte damals diese Stoffkombination angesprochen. Aber das zeige ich Euch ein anderes Mal.

Und nun bin ich ganz gespannt, was die anderen Mädels in der letzten Zeit gestichelt haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare