Ein Buchstabenkleid am Dienstag

Ich weiß, heute ist Mittwoch, also MeMadeMittwoch, aber im Herbst muss ich am Dienstag schon die Fotos machen lassen, weil es am Mittwochmorgen einfach noch zu dunkel dafür ist.

Und wieso „ein Kleid am Dienstag“? Nun, am Wochenende hatte ich in Berlin (organisiert von der wunderbaren Alex von MamamachtSachen) auf dem Nähnerdklassentreffen während eines Workshops zum Thema Garderobe gesagt, dass ich mir vorgenommen habe, in Zukunft mindestens einmal in der Woche ein Kleid zu tragen, um aus meiner „Jeans-Wohlfühl-Zone“ heraus zu kommen. Ja, und das habe ich direkt umgesetzt und am Dienstag mein Buchstabenkleid angezogen, das ich schon einige Zeit habe.

Genäht ist das Kleid nach einem Schnitt von StoffundStil, den Stoff habe ich im Nachbarort gekauft. Schnitte, die bei StoffundStil gekauft werden, sind direkt fix und fertig, denn man kauft sie in der richtigen Größe und hat dann einen Schnitt, der auf ein Vlies gedruckt wird und schon ausgeschnitten ist. Der Vorteil ist, man kann direkt loslegen, hat den Schnitt aber wirklich nur in einer Größe und wenn die nicht richtig ist, muss man den Schnitt noch einmal kaufen. Hier habe ich den Schnitt in der Größe 38 genommen und der passte auch sehr gut. Ich glaube, ich habe die Ärmel nach unten hin etwas enger genäht.

img_0076

Ich glaube, ich habe das Kleid einmal ganz zu Anfang als ich meinen Blog hatte gezeigt. Es sollte auch eigentlich ein anderes Kleid sein, dass ich Euch heute zeige – Hm, ich hatte es beim Kochen an und auf den Fotos sah ich dann die vielen Flecken drauf. Da wollte ich Euch das Kleid dann doch nicht mehr zeigen. Deshalb heute also mein Buchstabenkleid mit schwarzen Blenden und Saumabschluss.

img_0074

Na und heute einmal mit Schirm als Zubehör, denn es schüttete wie aus Kübeln als mein Herzensmann um kurz vor 16 Uhr nach Hause kam. Viel Zeit hatten wir da auch nicht mehr, denn hell war es schon nicht mehr. Trotzdem hat das Licht noch gereicht, um diese Fotos zu machen.

img_0079

Als kleinen roten „Blinker“ habe ich ein rotes Namensschild eingenäht und in der Regel trage ich dazu meine rote Schaumkorallenkette.

img_0083

Diesen Schnitt finde ich richtig gut, habe ihn auch schon etliche Male genäht. Allerdings nicht immer mit den Applikationen. Die ist im Schnitt etwas größer aber mir war diese Blätterapplikation zu groß und so habe ich sie kleiner kopiert.

img_0084

Die Applikationen habe ich mit einem giftgrünen Faden nachgestichelt, weil mir das Kleid sonst zu farblos erschien. Leider kommt das auf dem Foto nicht so richtig raus.

Und jetzt bin ich ganz neugierig, wer heute auf MeMadeMittwoch seine neuen Textilkreationen vorstellt. Es ist K* vom Blog HimmelundZwirn, die auch ein großer Fan von Lena Hoschek ist und die ein Kleid von ihr vorstellt, zu dem sie durch die aktuelle Herbst/Winter-Kollektion von Lena Hoschek „The Brits“ inspiriert wurde. Die Kleidung von Lena Hoschek finde ich immer wieder toll. Da werde ich mir K*’s Blog doch einmal genauer ansehen. Wie jeden Mittwoch bin ich ungemein neugierig auf all die schönen Kleidungsstücke und da werde ich jetzt mal schauen. Bis nächste Woche Ihr Lieben.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare