Zwei neue Blusen

Neue Blusen brauche ich für diesen Sommer und da liegt es doch auf der Hand, welche zu nähen? Dann sah ich bei „hennepruella“ die Bluse „bellah“ und war total begeistert. Also habe ich mir kurzerhand das Ebook bestellt und direkt los genäht. Und ich muss sagen, einfach toll finde ich meine neuen Blusen.

Die erste Bluse war aus zartem weißem Batist, den ich schon lange in meinem Fundus liegen hatte.

Wie immer an dieser Stelle, bitte klickt das Foto an, damit es deutlicher ist.

IMG_4523

Den Schnitt habe ich in Größe 36 genäht, die Anleitung ist gut und so war die Bluse wirklich flott genäht. Allerdings habe ich mal wieder einen für mich ganz typischen Fehler gemacht und die Falten auf der Schulter nicht ganz so genäht, wie sie sein sollten. Beim Feststecken und später beim Nähen habe ich überhaupt nicht darauf geachtet, dass sich die Falten einmal zum Ärmel hin öffnen und einmal zum Vorderteil. Grr!! Und wann habe ich das gesehen? Als ich sie für das Foto angezogen habe!!! Oh man, bin ich blind? Ich war fest im Glauben, alles richtig gemacht zu haben. Diesen Fehler habe ich schon ein paar mal gemacht, wenn es darum geht, Falten zu nähen. Ich bin da wohl nicht sehr lernfähig! Mein Herzensmann meinte, wer das nicht weiß, der sieht das nicht. Hm. Das will ich ihm jetzt mal gerne glauben und deshalb habe ich auch ganz dezent auf den Fotos meine Haare darüber gelegt.

IMG_4526

Zur weissen Bluse trage ich meine rote Leinenjeans, die ich mir vor ein paar Wochen genäht habe. Genau das richtige Outfit für warme Tage (wenn sie denn mal kommen).

IMG_4507

Also die weiße Bluse fertig war, habe ich noch ein Stoffschätzchen angeschnitten, einen grün-gemusterten Baumwollstoff.

IMG_4672

Der Stoff ist aus Jolijous Stoffkollektion Flutter, die ich superschön finde. Bei diesem Model habe ich darauf geachtet, dass sich die Falten auf der Schulter zur richtigen Seite hin öffnen. Bestimmt fünf mal habe ich die Vorderteile darauf hin überprüft und habe sie erst abgesteppt, als ich ganz sicher war, alles richtig gemacht zu haben.

IMG_4661

Die grüne Bluse habe ich im Ganzen etwas kürzer gemacht als die weiße. Aber hinten habe ich sie wieder etwas länger genäht. Das finde ich im Moment sehr schön. Auch diese 3/4 langen Ärmel sind ganz praktisch. So kann ich die Bluse noch bis in den Herbst hinein tragen. Die Hose ist nicht selbstgenäht. Zu dem Zeitpunkt, wo ich die gekauft habe, habe ich mich noch nicht getraut, Hosen zu nähen.

IMG_4681 (1)

Und nun schaue ich wieder einmal ganz gespannt, was uns heute alles beim MeMadeMittwoch schönes Selbstgenähtes gezeigt wird. Heute stellt Tina Blogsberg ihr Sommeroutfit vor und läutet garantiert ein paar warme Sommertage ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  • Tanja sagt:

    Schön sind sie geworden! Das mit den Falten kenne ich – ehrlich gesagt bin ich froh dass ich damit nicht allein stehe, sollte ich es doch mittlerweile nach so vielen Jahren besser wissen 🙂 LG, tanja

    • Epilele sagt:

      Ach, manchmal denke ich, dass ich gerade zu viel im Kopf habe und immer die Angst dabei ist, meine Ideen auch noch zu verwirklichen und dann passieren natürlich Fehler. Trotzdem trage ich die Bluse gerne.
      LG Epilele

  • kuestensocke sagt:

    Zwei wunderbare Blusen. Die weiße Bluse aus dem zarten SToff gefällt mir ganz besonders, die passt einfach zu allem und wunderbar zur roten Hose. LG Kuestensocke

    • Epilele sagt:

      Vielen Dank liebe Kuestensocke, die weiße gefällt mir auch sehr gut. Sie passt sowohl zum Rock als auch zur Hose.
      LG Epilele

  • Sandra sagt:

    Hihi – ein Hoch auf lange Haare. Aber ich denke tatsächlich auch, dass es getragen kaum bis garnicht auffällt. Hoffe ich zumindest – in sowas bin ich auch ganz gut…
    Schöne Blusen!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Epilele sagt:

      Vielen Dank Sandra. Und wie ich weiter oben schon geschrieben habe, die Blusen trage ich sehr gerne.
      LG Epilele

  • Beide Blusen sind wirklich hübsch! Den Schnitt hatte ich noch gar nicht auf dem Radar, aber das sieht nach einem echten Kleiderschrankfüller aus – Prima!
    (und das mit den Falten kenne ich auch… aber es weiß ja sonst keiner…!)
    LG
    Katrin

  • Bellana sagt:

    Solch hübsche Blusen hat man nie genug und ich finde sie luftiger als die üblichen T-Shirts, auch wenn man sie bügeln muss.
    Grüßle Bellana

    • Epilele sagt:

      Ach, da war ich ganz überrascht. Die Blusen müssen kaum gebügelt werden. Auch da haben sich viele Stoffe sehr verändert. Früher musste mehr gebügelt werden.
      LG Epilele

  • seelenruhig sagt:

    Echt, ich weiß gar nicht, welche mein Favorit ist. Einen ähnlichen Schnitt habe ich letztes Jahr auch genäht. War aus einer Burd – ober allerdings gekräuselt statt mit Falen. Ich trage diese Bluse so gerne, dass ich sie mir neulich in blau nochmals zugeschnitten habe. Nähen muss ich sie allerdings noch! Deine schönen Modelle motivieren mich sehr!

    • Epilele sagt:

      Oh, vielen Dank Ellen. Da bin ich neugierig, wie Deine neue Bluse aussehen wird. Da ich regelmäßig in Deinen Blog schaue, werde ich sie sicherlich sehen.
      LG Epilele

  • Julia sagt:

    So schön sommerlich Deine Farbkombi!
    Diese dummen kleinen Schusselfehler, die einem beim Tragen so nerven und einem den Spaß beim Ausführen vermiesen können – es sieht wirklich keiner. Wirklich nicht 🙂
    Der Schnitt steht Dir ausgezeichnet.
    LG Julia

    • Epilele sagt:

      Vielen Dank Julia. Da in so einer Bluse bzw. in einem Teil, da ,an näht, auch Herzblut steckt, werde ich die auf jeden Fall tragen.
      LG Epilele

  • Sandra sagt:

    Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass du dich jemals nicht getraut hast, Hosen zu nähen! Die Batistbluse finde ich – trotz Faltenfehlers- ganz reizend, besonders zu der heißen roten Jeans. Und auf deine gelben Schuhe bin ich total neidisch! 😉
    LG
    Sandra

  • Christiane sagt:

    Liebe Epilele,
    jetzt habe ich deine beiden Blusen hier noch einmal in Ruhe bewundert. Sie sind beide sehr, sehr schön geworden! Toll zu sehen, wie unterschiedlich ein Schnitt aus verschiedenen Stoffen wirken kann.
    Den Schnitt habe ich auch schon länger im Auge – jetzt noch ein bisschen konkreter 🙂
    Das mit den Falten wäre mir tatsächlich auch nicht aufgefallen.
    Und ich sehe, du bereitest dich schon auf eure Reise vor! 🙂
    Liebe Grüße
    Christiane

    • Epilele sagt:

      Also ich muss sagen, dass sie sich im Alltag auch sehr gut bewährt haben. Die werden mit auf die Reise gehen und in der Zeit, in der wir mit den Harleys an der Ostküste der USA cruisen im Koffer im Hotel auf mich warten. Über die Reise (und alle anderen, denn ich bin viel unterwegs) wird es einen extra Blog geben. Er wird wohl, man errät es kaum, wahrscheinlich „Epilele on Tour“ heißen. Da bin ich sozusagen in den letzten Vorbereitungen mit meinem Internet-Fachmann. Ich werde berichten.
      Liebe Grüße Epilele