Zick-Zack- Frau Fannie

Puh, da schaffe ich es doch noch, heute meinen Artikel für den MMM reinzustellen. Mein Laptop war zur Reparatur und ich hatte schon Bedenken, dass ich ihn rechtzeitig zurück bekomme. Nun denn, er ist wohlbehalten und aufgerüstet zurück und so kann ich doch noch dabei sein.

Ja, oben schon angekündigt, mal wieder eine Frau Fannie. Ich habe lange überlegt, welches Kleid ich aus diesem wunderschönen, gut abgelagerten Stoff machen soll. Ich finde, die Stoffdicke muss auch immer zum Schnitt und zum Muster passen. Bei diesem Stoff hatte ich so meine Probleme. Etliche Schnitte hatte ich rausgesucht – aber ich konnte mich nicht entscheiden. Dann habe ich gedacht, was soll ich hier meine Zeit vertüddeln, wenn ich doch weiss, Frau Fannie ist immer gut.

Als es dann gestern Abend fertig war, hatte ich so meine Probleme mit dem Schnitt. Irgendwie gefiel es mir nicht so recht. Ein Versuch war, vorne und hinten Abnäher zu machen. Also mit Reihgarn ausprobiert und verworfen. Das sah nun überhaupt nicht aus! Abnäher raus und an den Seiten noch einmal etwas abgenäht. So gefällt es mir und so bleibt es.

IMG_3763

 

IMG_3762

 

Die Tascheneingriffe habe ich mit rosafarbiger Paspel eingefasst und die Bündchen am Halsausschnitt und den Ärmeln sind längs nicht so grell orangerot wie auf dem Foto.

IMG_3759

 

IMG_3766

 

Wieso da plötzlich unterm Arm zur Brust hin eine Falte ist – hm, mal wieder krumm gestanden! Aber so, wie es jetzt ist, gefällt mir mein Kleid.

Als ich eben sah, dass Karin heute beim MMM ein Wickelkleid präsentiert, habe ich gedacht, dass ich aus dem Stoff auch gut so ein Kleid hätte nähen können. Nun denn, so einige Stoffschätzchen liegen noch in meinem Schrank. Da wird wohl noch das eine oder andere Wickelkleid draus werden. Karins Kleid ist auf jeden Fall super schön geworden und sie hat es geschafft, erheblich weniger Stoff zu verbrauchen als angegeben war. Super!

Und jetzt schaue ich auch noch beim MMM, wer alles den Herbst einläutet. Ich bin ganz gespannt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare