Von Schwalben und von Kolibris

Alle, die mir auf meinem Blog und auf Instagram folgen wissen, dass ich ständig Fernweh habe und ich am liebsten immer unterwegs sein möchte. Als ich diese beiden Stoffe sah wusste ich, dass ich sie haben mußte. Und nun besitze ich meine absoluten Fernweh-Lieblingspullis. Hier sind sie:

Diesen etwas dünneren Sweatshirtstoff habe ich vor einigen Wochen in Köln bei StoffundStil gekauft und mich sofort darin verliebt. Diese Schwalben, das sind meine Lieblingsvögel und wenn ich sie im Frühjahr höre und sehe, weiß ich, dass der Winter um ist. Ausserdem fliegen diese zarten Tiere zum Teil mehr als 10.000 km um hier zu uns zu kommen. Das bewundere ich sehr, also sind das ganz schön starke Vögel.

Als Schnitt habe ich wieder den Kinderschnitt aus der Ottobre 6/2014/24 genommen. Darüber habe ich ja schon hier in meinem Blog ausführlich geschrieben. Jetzt, wo ich mir den Schnitt passend gebastelt habe, liebe ich ihn.

Im letzten Urlaub auf Gran Canaria habe ich ihn fast ständig getragen, denn er war genau richtig für die Abende, an denen der Wind etwas kräftiger war.

Ein wirklich „Gute-Laune-Pulli“. Die Bündchen sind ein Stoffrest von einem Shirt für den Gatten gewesen, so konnte ich ein wenig Stoffabbau betreiben. Ein wenig aufgepeppt habe ich ihn mit einem kleinen Stückchen Snap-Pap am Halsausschnitt.

Und natürlich ist der Pulli in meiner Lieblingsfarbe, ist ja klar oder?

Mein zweiter Pulli von heute ist der Kolibripulli. Der Stoff ist aus dem gleichen Geschäft wie schon oben erwähnt. Dieser Stoff ist allerdings richtig schön warm, denn er ist von innen angeraut. Genau richtig für mich als Frostbeule.

Die Nähnerds, die in Würzburg dabei waren, erinnern sich sicherlich daran, denn um ein erstes, schnelles Näherlebnis zu haben, hatte ich mir den Pulli für den ersten Abend vorgenommen und auch fertig bekommen.

Hier habe ich richtigen Bündchenstoff genommen, der etwas kräftiger in der Farbgebung ist.

Der Schnitt ist aus einer La Maison Victor 3/2017 und heißt dort Bloom, genäht habe ich ihn in der Größe 38. Allerdings habe ich ihn um ca. 4 cm verlängert und ich habe auch nicht die seitlichen Reißverschlüsse eingenäht, denn die hatte ich zu Hause liegen lassen. Es wird aber auf jeden Fall noch einen mit seitlichen Reißverschlüssen geben.

Und jetzt versuche ich einmal zum wöchentlichen MeMadeMittwoch zu fliegen. Den richtigen Pulli trage ich ja schon.

Heute zeigt Sybille vom „dasbuerofuerschoenedinge“ uns ihren karierten Wintermantel. Sie hat meine Hochachtung und Bewunderung für diesen schönen Mantel, denn so ein schönes Stück, und dann noch kariert, das habe ich mich noch nicht getraut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare