Taschenworkshop in „der kleinen Nähstube“ in Bochum

Ja Ihr Lieben, am vergangenen Wochenende war ich in Bochum bei Astrid Albert in „der kleinen Nähstube“ zum Taschenworkshop, den Griselda (Machwerke) geleitet hat. Nun war es für mich ja nicht das 1. Mal, dass ich unter der super fachlichen Anleitung von Martina gewerkelt habe, war ich doch schon ein paar Mal in Heidenheim an der Benz dabei.

Am Samstag habe ich die Tasche Arya aus dunkelblauem Leder genäht und am Sonntag die passende Geldbörse Grete, auch aus dunkelblauem Leder.

Also ich kann Euch nur sagen, wenn Ihr einen tollen Workshop besuchen wollt, bei dem Ihr auf das vorzüglichste von Bettina bekocht werden wollt, dann meldet Euch in Bochum an. Das war allererste Sahne, wie man so schön sagt. Und genäht wurde auch fleißig. Hier ein paar Fotos vom Wochenende, sozusagen als Inspiration:

Zuerst einmal meine Arya, noch ohne Henkel (Foto mit folgt).

 

 

IMG_0391

IMG_0392

 

Wie sich das für die Arya gehört, mit dem Reißverschluss, der quer verläuft. Ich denke mal, diebstahlsicher. Es ist meine 2. Arya, ich finde den Schnitt einfach super. Meine ist die mittlere Größe.

IMG_0393

 

An der Frau kann ich sie Euch nicht zeigen, weil Martina (Machwerke), sie mitgenommen hat. Sie will mit ihrer Ledernähmaschine oben einmal um den Rand herum nähen. Ach Martina, vielen lieben Dank dafür noch einmal!!!

Und dann, am zweiten Tag, am Sonntag, habe ich mir die Grete genäht. Eine tolle Geldbörse.

IMG_0433

 

Wie bei der Tasche, mit einem „giftigen“ Reißverschluss!!

IMG_0434

 

und gefüllt sieht sie so aus:

IMG_0438

 

Ist meine Grete nicht wunderschön geworden? Hach, ich freue mich so!

Und so sah es bei Astrid aus, als wir alle, hungrig vom vielen Nähen, von Bettinas Catering verwöhnt wurden:

IMG_0397  IMG_0400

Es war soooo lecker!

IMG_0398

 

Die Einen mussten noch schnell was zu Ende sticheln und die Anderen liessen es sich schon schmecken.

IMG_0399

 

Und hier werden von Astrid (rechts) und Monica ihre „Zwillings-Geldbörsen“ präsentiert.

IMG_0421 (1)

 

Ich kann nur noch einmal sagen, es war ein rundherum schönes Wochenende, auf dem fleißig genäht, viel erzählt und gut gegessen wurde. Abends waren wir noch in eine urgemütlichen Kneipe und haben einen Absacken zu uns genommen, um dann todmüde ins Bett zu fallen.

Was ich aber auch noch erwähnen möchte ist, dass Martina (Machwerke) niemanden nach Hause gehen lässt, der nicht fertig geworden ist. Also haben wir an beiden Abenden bis nach 19 Uhr genäht, damit jeder stolz auf sein Werk und es mit Heim nehmen konnte. Wenn mal etwas nicht so klappen wollte, hat Martina es so hinbekommen, dass alle zufrieden sein konnten. Auch Dir, liebe Martina, noch einmal ganz lieben Dank für Deine unermüdliche Hilfe und Deinen immer währenden Zuspruch. Wie Astrid und auch Martina mir zwischenzeitlich geschrieben haben, findet in „der kleinen Nähschule“ von Astrid Albert im nächsten Jahr im September wieder ein 2-Tages-Workshop“ statt. Ich bin dabei!!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare