Taschen-Aufträge

In den letzten Wochen waren einige Taschenaufträge reingekommen. Wenn man mir da auch noch völlig freie Hand lässt, freut mich das besonders. Aber ich muss sagen, das ist häufig so, dass man mir sagt, welches Farbspektrum sein soll und so ungefähr die Größe der Tasche. Falls man etwas unentschlossen ist, schicke ich einige Fotos zur Ansicht (erübrigt sich ja bald, da dann die Taschen hier im Blog zu finden sind). Ja, und dann geht es los.

Gewünscht war eine Tasche, in der Ordner und Bücher Platz finden und bitte, in rot/weiss/kariert oder so. Na, das mache ich doch gerne. Hier ist sie:

IMG_0838

 

Die Vorderseite (wie man will) für meine Verhältnisse recht schlicht gehalten. Und hier die Rückseite / Vorderseite:

IMG_0839

 

Hier habe ich im oberen Teil der Tasche eine Reissverschluss-Tasche über die ganze Breite angebracht. Wenn so eine Tasche in die Schule mitgenommen wird, finde ich es immer wichtig, dass es ein Fach bzw. eine Abteilung gibt, wo man Schlüssel, oder Fahrkarte, oder Geldbörse … so unterbringen kann und dass man nicht durch einen schnellen Griff in die Tasche etwas herausnehmen kann. Einen Reissverschluss aufziehen ist da schon auffällig.

IMG_0842

Damit die Tasche in sich mehr Stabilität bekommt, habe ich zwischen Außen- und Futterstoff ein Vlies eingearbeitet.

IMG_0841

Innendrin habe ich mir beim örtlichen Stoffdealer die Pappen, auf denen die Stoffe gerollt werden, einmal mitgeben lassen. Die schneide ich mir passend zurecht und nähe oder klebe einen Stoff darum, damit auch das nett aussieht. Aber dadurch hängt sich die Tasche nicht durch, sie gewinnt an Stabilität.

IMG_0840

Gestickt habe ich die Federstickdatei von huups, die ich immer wieder gern sticke. Sie ist so vielseitig. Auf dem langen Anhänger habe ich eine Feder auf ein Lederstück genäht. Ich finde, das macht ganz schön was her, so ein Federbaumler. Damit auch die Rückseite etwas abbekommt, habe ich die „Rippen“ der Feder einmal mit einmal Zierstich abgenäht.

IMG_0846

 

Und noch einen Blick in die Tasche. Im Innenteil befindet sich noch eine kleine Tasche mit einem stabilen Karabinerhaken, an dem man sicher seine Schlüssel anhängen kann. Die Tasche ist gefüttert mit einer beschichteten Baumwolle, ebenso der äußere Taschenboden.

IMG_0845

 

Der Schnitt ist von mir. Nachdem ich irgendwann einmal beschlossen hatte, auf diese unendlich vielen Plastiktüten in den Geschäften zu verzichten, habe ich im Laufe der Zeit meine Taschenschnitte so verändert, dass sich irgendwann „der Schnitt“ für mich herauskristallisiert hat.

Und hier habe ich noch eine Tablet-Tasche. Es gibt so viele liebe Menschen, die Vichykaro lieben. Und ich muss sagen, ich finde es auch toll.

IMG_5776

 

Hier hatte ich noch einen Rest von einem Bio-Filz. Der schlummerte schon lange in meinem Stoffschrank und wartete auf seine Bestimmung. Da ich mich aber nicht getraut habe, ein Äpfelchen darauf zu applizieren, habe ich kurzerhand eine Birne darauf gesetzt.

IMG_5777

 

Passende Lederreste schlummerten auch noch in meiner Lederkiste und da lag es ja nahe, dass das alles auf diesen dicken Filz musste. Innen natürlich mit rot/weißem Vichykarostoff abgefüttert.

IMG_5778

 

Hier habe ich es mir aber gespart, noch ein Vlies zwischen die Stofflagen zu machen. Das ist dick genug und meine Maschine hatte bei der Lasche genug zu tun, um über die vielen Stofflagen zu kommen. Das größte war aber, die Empfängerin war überglücklich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare