Sommer-Leinen-Kleid

Heute möchte ich Euch mein zum 2. Mal geändertes Leinenkleid vorstellen. Warum zum 2. Mal geändert? Es war viel zu weit! Schon im letzten Jahr hatte ich den Eindruck, ich habe mir das Kleid zu „locker“ genäht und habe es dann, als ich mich auf Fotos sah, etwas enger genäht. Jetzt, beim Wechsel der Winter- zur Sommerkleidung stellte ich fest:“ Nein, so kann ich das Kleid auf keinen Fall anziehen. Viiiiel zu weit!“ Also habe ich das Kleid noch einmal enger genäht. Und jetzt, na, es geht.

Und wie immer an dieser Stelle: klickt auf das Bild und es ist ganz klar und deutlich. Wir arbeiten an dem Problem.

IMG_4132

 

Ja, und man kann ganz deutlich erkennen, es ist Leinen. Und schon nach einer halben Stunde tragen habe ich Knitterfalten drin. Aber das gehört wohl immer noch zum Leinenstoff. Ist eben edel.

IMG_4142

 

Damit das Kleid nicht so langweilig ist, habe ich aus einem Reststückchen vom gleichen Leinenstoff, nur eben etwas heller, diese Rechtecke drauf gesetzt.

IMG_4137

 

Mehr kann ich nicht mehr ändern. Aber ich denke, es geht jetzt so. Das Kleid ist immer noch locker, Figurumspielend sozusagen.

IMG_4146

 

Habt Ihr meine neuen Schuhe gesehen? Hinten mit einem kleinen, silbernen Schleifchen und ganz flach. Das ist etwas ungewohnt, aber ich habe sie jetzt ein paar mal angehabt und es ist ok.

Der Schnitt vom Kleid ist von „Natur zum Anziehen“. Zum Kleid hatte ich mir auch ein passendes Jäckchen genäht. Aber das liegt schon auf dem Stapel für das Sozialkaufhaus im Nachbarort. Das ist so viel zu groß, dass ich es nicht enger machen kann. Schade, denn es hatten hinten Biesen und gefiel mir sehr gut.

Ich habe die Jacke mal gerade der Puppe angezogen, damit Ihr sie wenigstens sehen könnt. Und wenn ich sie so sehe, ich glaube, ich versuche doch, die Jacke enger zu nähen. Das passt farblich alles so schön zusammen. Hm, mal sehen.

IMG_4206 IMG_4207

Die Jacke ist jetzt natürlich total knubbelig, aber es steckt viel Arbeit drin. Die Knöpfe habe ich jahrelang gehütet. Ich habe sie einmal bei einer Knopfmacherin gekauft. Die Farben sind etwas verfälscht. Die Jacke ist aus der Farbe der Rechtecke vom Kleid und die Rechtecke auf der Jacke sind aus dem Stoff des Kleides. Genäht hatte ich beides in Größe 40 – aber zu der Zeit hatte ich diese Größe auch. Und jetzt bin ich doch um einiges „geschrumpft“.

Und jetzt schaue ich beim MMM, was die Damen und evtl. Herren alles in der letzten Woche genäht haben. Lucy stellt uns ihr Genähtes vom Prada-Sewalong vor. Ich bin ja immer schwer beeindruckt, was für tolle Kleidungsstücke da genäht werden. Einfach super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  • Retroline sagt:

    Das Kleid ist chic und steht Dir hervorragend!
    LG Carolin

  • Martina sagt:

    Das mit den aufgesteppten Quadraten gefällt mir. Kannst Du die Jacke nicht erst mal heiss waschen und dann nochmal probieren? Wäre doch schade drum.
    LG
    Martina

  • Brigitte sagt:

    cooles Detail mit den aufgenähten Reststückchen! Dein Kleid gefällt mir und ich finde, dass es dir gut steht. Schade, dass die Jacke so viel zu weit ist. lg, Brigitte

  • kuestensocke sagt:

    Dein Kleid gefällt mir ausgesprochen gut, sehr schöne Farbe und die Applikation ist ein echte Highlight. Schade um die Jacke. Von der Optik her denke ich, dass es für eine leichte Leinenjacke zuviel an Kragen ist, das schaut für mich eher nach kühler Jahreszeit aus. Der Stoff ist jedenfalls traumschön. LG Kuestensocke

    • Epilele sagt:

      Ja, mit dem Kragen magst Du recht haben. Im Schnitt war er noch etwas ausgeprägter, habe ihn also schon gemäßigt.

  • Doro sagt:

    Das Kleid ist wirklich wunderschön! Und figurumspielend ist für ein Leinenkleid doch ideal. Fällt dir für die Jacke wirklich keine Lösung ein? Das wäre echt schade, wenn du sie weggeben müsstest!
    Liebe Grüße von Doro

  • Brina sagt:

    Ein sehr schönes Kleid. Die Arbeit hat sich gelohnt.
    LG
    Brina

  • Angela sagt:

    Deine neuen Sling-Pumps gefallen mir super!!! Und sie passen so gut zu dem Kleid. Die Passform finde ich genau richtig für ein Leinenkleid mit diesem Schnitt: „Figur umspielend“. Sehr schön!!! LG Angela

  • Sandra sagt:

    Schöne Idee, das Sozialkaufhaus – ich würde jedoch zuerst nichts unversucht lassen, das Jäckchen doch noch anzupassen. Zusammen mit dem Kleid bestimmt ein Traum!
    Liebe Grüße,
    Sandra
    p.s.: Natur zum Anziehen? Hört sich sehr gut an, ich schaue sofort!

    • Epilele sagt:

      Ja, das sind recht simple Schnitte. Habe ich zum 1. Mal auf der Creativa in Dortmund gesehen und mich da auch mit Schnitten eingedeckt.

  • JUDY sagt:

    Das ist ja wirklich eine edle und stilsichere Kombi. Die Jacke musst Du unbedingt retten!
    Die Idee mit den aufgesteppten Rechtecken finde ich klasse!
    LG Judy

  • Das Kleid steht dir ausgezeichnet! Stoff, Schnitt und Farbe hast Du perfekt gewählt. Gefällt mir richtig gut.
    Viele Grüße
    Sandra

  • Fröbelina sagt:

    Das Kleid passt doch jetzt sehr gut, sieht gut aus und ist bestimmt angenehm zu tragen! Schade, dass die Jacke nicht zu retten ist, schön ist sie! Aber so freut sich bestimmt jemand darüber dem sie besser passt 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  • Sandra sagt:

    Bestimmt kannst du die Jacke enger machen (bei meinem Trench ist es dir doch auch gelungen…) – es wäre einfach zu schade um die Jacke, die zum Kleid sicher total gut aussehen wird.
    LG
    Sandra

  • Susanne sagt:

    Gefällt mir so sehr gut, dein Kleid; nur weil es figurumspielend ist, ist es ja noch lange nicht formlos und bei Hitze kommt so viel besser Luft an die Haut.
    LG von Susanne