Sixta – meine neue Tasche

Am letzten Samstag im September war ich in Heidenheim an der Brenz bei Eva vom Kleinen Stern zu einem Taschenworkshop, den Martina von machwerke geleitet wurde. Im Frühjahr war ich schon einmal bei einem Workshop in Heidenheim. Da mir der Tag dort so gut gefallen hatte, habe ich mich direkt zum nächsten Workshop angemeldet. Dieses Mal wollte ich die Sixta nähen.

DSC00026

 

Die tollen Stoffe hatte ich mir schon beim letzten Mal mitgenommen. Es fehlte nur noch ein Stück Leder. Alles kein Problem, meine Freundin und ich sind nach Euskirchen in die Lederfabrik Schäfer gefahren. Nach vielem Stöbern in großen Körben mit Lederresten haben wir uns dazu entschieden, eine „halbe Kuh“ zu kaufen. Also die große Lederhaut hatte eine Größe von etwas mehr als 6 qm. Das Stück haben wir uns geteilt und jetzt habe ich Leder für einige Taschen.

DSC00027

 

Da Martina super Schnittmuster und Anleitungen entwickelt hat, war das Nähen unter ihrer Anleitung ein Kinderspiel. Überhaupt verbreitet sie eine ganz zuversichtliche Atmosphäre, sie gibt uns immer wieder das Gefühl, dass wir alle das schaffen, was wir uns für diesen Tag vorgenommen haben. Denn die Teilnehmer haben ganz unterschiedliche Näherfahrungen. Aber jede Teilnehmerin geht mit einem fertigen Produkt nach Hause und ist ganz stolz auf seine Leistung. Niemand geht mit einer unfertigen Tasche heim. Vielen Dank Martina und ich freue mich auf den nächsten Workshop mit Dir! Und Eva vom Kleinen Stern sorgte mal wieder dafür, dass wir nicht verhungern. Es war wie immer, super lecker und auch der Sekt nach dem Mittagessen war sehr belebend. Auch Dir und Deinem Team vielen Dank.

DSC00028

 

Hier noch einmal ein kleiner Einblick ins Innere meiner Tasche.

 

DSC00033

Die Stoffe für eine nächste Sixta liegen schon in meinem Nähzimmer. Ich werde also dafür sorgen, dass mein Taschenbestand zunimmt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare