Schnell mal zwischendurch

Im Freundeskreis sind mal wieder neue Erdenbürger angekommen. Dafür musste ich noch schnell etwas nähen. Es ist immer wieder schön, so etwas kleines und zartes zu nähen. Hach, das macht richtig viel Spaß. Einmal habe ich ein Trägerkleidchen für ein Mädchen genäht.

img_0061

 

img_0063

Nun muss das Kleidchen noch verpackt werden und dann auf den Postweg gebracht werden. An der Passe habe ich meine Babylock wieder zum Einsatz gebracht. Da bin ich doch oft noch etwas unsicher, ob ich alles richtig mache. Aber, wie sagt man so schön: Übung macht den Meister. Da werde ich wohl üben, üben, üben.

Und für einen kleinen Jungen gab es noch ein Shirt. Hier sind noch einmal Reste meiner Streichelstöffchen verarbeitet worden.

img_0087

Diesen Federstoff mochte ich schon sehr. Das ist eine tolle Stoffqualität. Und da er nicht ganz reichte, haben ich den Rest vom Streifenstoff auch noch verarbeiten können.

img_0088

Damit das Köpfchen auch gut durchpaust, habe ich einen Streifen Druckknopfband verarbeitet. Das nehme ich bei Kinderkleidung sehr gerne, denn es ist beinahe unverwüstlich.

img_0089

Nun bin ich mal gespannt, wann die nächsten Babys im Freundeskreis ankommen. So langsam werden wir alle Omas. Auch diese Zeit genieße ich ungemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  • Julia Jamei sagt:

    Da werden sich zwei aber ganz schön freuen über die tollen neuen Sachen. 🙂 Die Stoffe sind superschön! Bei meiner Babylock bin ich übrigens auch immer noch hin und wieder unsicher, ob alles so passt. Man hat einfach sooo viele neue Möglichkeiten damit.
    Liebe Grüße,
    Julia