Rosaroter Streifenpulli

Seit einigen Wochen schon wollte ich mir einen Winterpulli nähen, der an den Ärmelseiten bunte Streifen hat. Aber wie das dann so ist, das Material dazu ist nicht vorhanden. Also habe ich das Internet befragt, wo ich die Streifen bekomme, die ich im Kopf habe. Nun, das ist ja Dank der verschiedensten Medien nicht schwer und so fand ich auch meine Streifen im Netz.

Der Schnitt war schon da, ich wollte wieder den Schnitt Riley von Pattydoo nehmen weil ich den schon ein paar Mal genäht habe.

Den Stoff hatte ich vor einiger Zeit auf dem Stoffmarkt gekauft. Er hat zwei Seiten, eine rosa dunkelrot gestreifte und eine rosa mit kleinen Sternen. Die Sternenseite habe ich genommen. Statt einer Kapuze habe ich wieder einen breiten Kragen angesetzt.

Lange habe ich überlegt, ob ich wirklich so mutig sein soll und diese breiten Streifen auf die Ärmel nähen soll. Eigentlich wollte ich auch die Bündchen annähen, die jetzt in aller Munde sind, aber die habe ich zu dem Zeitpunkt noch nicht bekommen. Also habe ich mit dem Material genäht, das ich zu Hause hatte.

Am Kragen habe ich Lederflicken da aufgenäht, wo die Ösen sind. Das sieht gut aus und gibt dem Ganzen mehr Festigkeit. Das dunkelblaue Band habe ich vom Wühltisch beim Bloggertreffen in Köln. Ganz lieben Dank der edlen Spenderin, das dicke Band kann ich gut gebrauchen.

Am letzten Samstag habe ich meinen neuen Pulli zum ersten Mal getragen. Pünktlich zum dicken Schneefall. Leider war ein paar Stunden später diese weiße Pracht wieder weg. Schade.

Ach ja, genäht habe ich den Pulli in Größe 38 und statt Kapuze habe ich den Kragen draufgenäht, auch die Kängurutaschen habe ich weggelassen. Das war mir dann doch zu viel am Pulli. Die dunkelblauen Bündchen passen gut dazu finde ich.

Von diesem Schnitt wird es sicherlich noch einige Pullis geben. Meine Wunschbündchen sind jetzt da und genügend Streifenmaterial habe ich auch. Also kann ich mutig und bunt drauflos nähen.

Am Wochenende habe ich den Pulli beim Treffen mit unseren Freunden getragen und habe ein dickes Lob von ihnen bekommen.

Und nun kuschel ich mich in meinen dicken Pulli, den ich heute trage und schaue, was es beim MMM heute Schönes gibt. Nina zeigt einen chicen Rock aus dem altbewährten Farbenmixschnitt Romo mit passendem Wickeloberteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare