Nun auch bei mir Leo

Ja, ich bin da wohl ein Lemming, brauche immer etwas länger, bis ich mich entscheide ob oder ob nicht. Nun, in diesem Fall ging es ganz schnell. Der Gatte und ich waren in Maastricht auf dem Lappenmarkt und da konnte ich beim zweiten Rundgang an diesem Stand nicht mehr vorbeigehen. Aber, das hatte sich für mich mal wieder gelohnt, denn der Stoff kostete nun noch die Hälfte des ursprünglichen Preises. Der Händler sagte mir, dass er so ein Stück Stoff nicht wieder in den Wagen laden wollte. Gut für mich. Für ein Kleid hat es nicht ganz gereicht aber für eine Tunika.

Als Schnitt habe ich wieder „Else – 7 auf einen Streich“ von Schneidernmeistern gewählt. Den Schnitt habe ich schon sehr oft genäht, denn der sitzt bei mir einfach ganz wunderbar.

Damit noch ein wenig Farbe reinkam, habe ich an den Ärmeln seitlich einen Streifen aufgenäht. Die Streifen hatte ich vor einiger Zeit einmal bei Wunderpop bestellt. Schwarze Bündchen runden das Ganze ab.

Beim Halsausschnitt habe ich zuerst einen roten Paspelstreifen und dann das Halsbündchen aufgenäht.

Und da ich ja immer Angst habe, ich würde erfrieren, habe ich ein altes, dickes schwarzes Jäckchen rausgekramt, das aber super zur Tunika passt.

Und nun gehe ich wieder an die Nähmaschine. Der Gatte hat sich eine Sporttasche gewünscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  • Sandra sagt:

    Voll schön geworden <3!
    Und keine Sorge: ich bin noch später dran mit Leo;), konnte mich jedoch auch nicht entziehen…
    Liebe Grüße!
    Sandra

  • Marianne sagt:

    Bei mir schlummert die Else schon lange auf dem Rechner. Muss jetzt doch mal an Leo und Else ran. Deine Tunika hat mich überzeugt. Schön geworden.