Noch ein Kleid

Heute stelle ich Euch ein Kleid vor, dass ich im April dieses Jahres schon ein mal beim MeMadeMittwoch vorgestellt hatte. Der Schnitt heißt Joy und ist aus einer La Maison Victor, aber welche Ausgabe kann ich jetzt nicht sagen, da ich einige Exemplare ausgeliehen habe. Genäht habe ich das Kleid in Größe 38, allerdings habe ich schon etliche Male an diesem Kleid herumgebastelt. Irgendwie scheint dieser Stoff zu wachsen, denn das Kleid wurde immer länger. Schon einmal hatte ich den Rock gekürzt und auch in der Taille habe ich es etwas angehoben. Ich glaube, es liegt an dem Viskosestoff.

Dadurch, dass das Rockteil fast ein kompletter „Teller“ ist, habe ich das Kleid etliche Tage aushängen lassen. Mehr dazu im alten Artikel. Jetzt war das Kleid wieder zu lang geworden und deshalb habe ich es noch einmal um knapp 4 cm gekürzt.

Außerdem hat der Stoff eine fast weiße linke Seite, was mich immer gestört hat. Je nachdem, wie ich mich bewegte, sah man die helle linke Seite.

Jetzt kann ich mich drehen, ohne mich unwohl zu fühlen.

Das Kleid ist gerade jetzt, wo die Jahreszeit wechselt optimal, denn ich habe bewußt keine langen Ärmel eingesetzt. Ein wärmendes Jäckchen passt immer.

Den Farbton des Kleides mag ich sehr, außerdem trägt sich dieser Viskose-Jersey sehr gut.

Und nun schaue ich beim MeMadeMittwoch vorbei, wo heute die Gastbloggerin rothedinge den Mittwoch in einer glamourösen Coulotte einläutet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare