Neues für die Blondinen

Unsere große Blondine hatte gestern ihren 12. Geburtstag und wünschte sich nichts sehnlicher, als einen „Schlumperanzug“. Sie hatte auf meinem Rechner einmal den Schnitt von LotteUndLudwig / Traumanzug gesehen und wollte genau so einen haben. Aber, den Schnitt gibt es nur für kleine Kinder oder für Erwachsene. Und so habe ich die kleinste Erwachsenengröße auf ihre Maße abgeändert. Das war etwas fummelig aber letztendlich habe ich ein Kind überglücklich gemacht.

Das Geburtstagskind hatte sich auf dem letzten Stoffmarkt einen leichten Strickstoff bzw. Jacquard ausgesucht und ich finde, das war eine ganz ausgezeichnete Wahl. Der Anzug sitzt toll und hat genau das kuschelige, was sie sich gewünscht hatte. Hinten habe ich eine „Po-Klappe“ eingearbeitet.

Das Foto hatte ich auch in der letzten Woche auf Instagram gezeigt und es passierte etwas, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Am nächsten Morgen schrieb mir meine Tochter, dass auf dem Handy der Blondine eine reinste Hatz einsetzen würde. Schulfreundinnen!!! schrieben schon um kurz nach 6! Uhr morgens:“Äh, Deine Oma zeigt Deinen Arsch!!!! auf Instagram!!! Immer wieder kamen Hashtags auf das Handy der Blondine. Meine Tochter war entsetzt und ich auch. Das wurde so heftig, dass ich sofort das Foto rausgenommen habe. Es war lediglich der Reißverschluss ein Stück geöffnet, man sah keine Haut, es war nur ein Stück dunkelblauer Unterhose zu sehen. Ich war richtig entsetzt und dachte den ganzen Tag daran. Mein Gott, was passiert da? Die Macht der Medien scheint grenzenlos zu sein. Meine Freude über das Geschenk war an dem Tag doch sehr betrübt.

Hinter dem rot-weiß-gestreiften Bündchenstoff verbirgt sich der Reißverschluss der „Po-Klappe“. Ich zeige das Foto nicht mehr wo der Verschluss geöffnet ist. Ihr könnt es Euch sicherlich auch so vorstellen. Vor der Anprobe dachte ich, dass der Traumanzug viiiiil zu groß ist, aber nein, er passt ganz genau und dürfte nicht kleiner sein.

Über die großen, seitlichen Taschen hat sie sich auch gefreut, weil da doch so manches drin verschwinden kann, denn ich hatte die Taschenbeutel etwas vergrößert.

Eine Kapuze musste natürlich auch sein, denn so kann man sich wirklich richtig einkuscheln.  Gedoppelt habe ich sie nicht, da sie sonst zu schwer geworden wäre. Das Kind ist überglücklich über das Geschenk. Ach ja, vorne in der Verschlußleiste habe ich Druckknöpfe eingesetzt. Ob die sich allerdings bewähren, muss sich herausstellen. Ich glaube eher, dass ich da richtige Knöpfe und Knopflöcher reinmachen muss.

 

Die kleine Blondine hat natürlich auch etwas bekommen. Sie geht bald zur ersten Hl. Kommunion und hat sich von mir für den Tag ein neues Kleid gewünscht. Zusätzlich zu ihrem weißen Kleid. Sie möchte gerne sicher gehen, dass sie an dem Tag noch zusätzlich ein schönes, neues Kleid hat. Den Schnitt wußte sie auch, denn ich hatte beiden Blondinen schon einmal nach diesem Schnitt aus der Ottobre ein Kleid genäht. Allerdings war ihr das Kleid der Schwester noch zu groß und das eigene zu klein. Jetzt habe ich ihr eines in der Größe 134 genäht und das passt ganz genau.

Ich war mal wieder davon beeindruckt, was für genaue Vorstellungen die Kinder doch haben. Sie wollte den Stoff haben und auch so herum, den Schnitt und die Farbe. Toll finde ich das. Zeigt es doch, dass die Kinder recht selbstbewußt sind.

Die kleine Blondine hat sich zur Anprobe direkt ihre neuen Schuhe und ihre neue Legging angezogen, damit ich auch sehe, wie gut alles aussieht. So gab es zwei glückliche Kinder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  • Sandra sagt:

    Puh, bei dem Bild auf Insta hätte ich mir auch rein gar nichts gedacht…
    Wie auch immer, der Traumanzug ist wirklich großartig! Hier wird er auch heiß und innig geliebt.
    Liebe Grüße!
    Sandra