Mal wieder ein Knotenkleid

Ja, auch in meinem Kleiderschrank gibt es Knotenkleider. Bei diesem weiß ich noch, dass ich Stunden über Stunden dagesessen bin und anhand von kleinen Stoffstückchen ausprobiert habe, wie denn nun der Knoten geknotet wird. Oh ha, das hat gedauert, bis bei mir der besagte Knoten geplatzt ist. Aber dann konnte ich mich kaum noch zurückhalten und bin sofort „in Serie“ gegangen. Heute stelle ich Euch dieses vor:

DSC00059

 

Weil mir das Kleid etwas zu kurz erschien, habe ich ein passendes Unterkleid dazu genäht. Das verhindert auch das Hochkrabbeln, wenn ich wieder Strumpfhosen trage. Ausserdem passt es unter vielen anderen Kleidern.

DSC00066Und noch einmal von hinten:

DSC00073

 

Und noch einmal der besagte Knoten:

DSC00064

 

Der Stoff ist ein ganz dünner Jersey vom Stoffmarkt. Schön fand ich, dass grau, blau und oliv drin sind. Das sind Farben, die ich an mir mag. Ich finde auch, dass der Schnitt optisch wenig Busen hergibt (macht sozusagen einen schlanken Fuß). Meine Freundin fragte mal, als ich das Kleid anhatte, ob ich was an meiner Oberweite getan hätte; da wäre ja nichts mehr. Hm. Egal, ich mag das Kleid trotzdem.

Der Schnitt ist aus der Knip von 2011 Nr. 25. Das Oberteil habe ich gedoppelt, hat aber den kleinen Nachteil, dass ich ziemlich viel Stoff im Oberteil habe. Ist im Winter schön warm, so obenrum.

Auch dickespaulinchen hat wieder das Kleid entdeckt, super schön, das gestreifte Kleid. Sie läutet heute den MMM ein.  Aber auch ihr Hinweis, den Jeansstoff etwas hervorzuheben, so als „Mottomittwoch“. Da will ich versuchen, dabei zu sein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  • Doro sagt:

    Der Stoff ist echt schön und in Verbindung mit dem Schnitt ist ein wunderschönes Kleid entstanden! Das Grübeln um des Knotens Lösung hat sich wirklich gelohnt 😉
    Liebe Grüße von Doro

  • griselda sagt:

    Den blitzblauen Saum finde ich richtig gut dazu, das wärmt im Winter auch zusätzlich 🙂
    Bei meinem Burdakleid von heute dachte ich fast, das wäre eine Variante dieses Knipkleides, aber da ist der Ansatz nochmal anders. Ich bring den Schnitt mal nach Bochum mit, der könnte dir auch gefallen!

    • Epilele sagt:

      Ich habe mir vorhin Dein Kleid angeschaut und fände es toll, wenn Du den Schnitt mitbringen würdest. Dazu habe ich Dir in Deinem Blog auch etwas geschrieben. Ich freue mich auf Bochum. Viel Spass und eine gute Gruppe in Leipzig.
      LG Epilele

  • Jenny sagt:

    Die Farben sind wirklich schön und stehen dir super! Bequem ist das Kleid bestimmt auch. 🙂

  • ak-ut sagt:

    das stöffchen hätte ich auch mitgenommen – sehr schön und passend zum knotenkleid!
    lg anja

  • niekie sagt:

    Also ich finde eigentlich nicht, dass das Kleid den Busen verkleinert. Es macht eine schlanke Figur, ja, aber keinen kleinen Busen. Ich finde es toll und die Farben in der Zusammenstellung sind genial!
    Bin auf die anderen Knotenkleider gespannt…
    Liebe Grüße,
    niekie

    • Epilele sagt:

      Ja, jedes Kleid für sich ist anders. Da habe ich auch gemerkt, wieviel ein anderer Stoff beim Schnitt ausmacht.
      Liebe Grüße
      Epilele

  • Fröbelina sagt:

    Ich habe mich schon oft gefragt was das mit dem schlanken Fuß heißen soll 😀 also danke fürs Aufklären 🙂 Das Kleid gefällt mir, der Knoten kommt richtig gut raus und mir gefallen die Farben auch! Außerdem ist mir dein schönes Webdesign aufgefallen, gefällt mir echt gut!
    Liebe Grüße
    Katharina

  • kuestensocke sagt:

    Das Kleid ist sehr schön geworden und die Knoterei sehr raffiniert 😉 Die Idee mit dem aufwändigen Unterkleid gefällt mir, da bekommt das Outfit je nach Laune nochmal einen anderen Touch. LG Kuestensocke