Kühles für den Sommer

Ja, es ist Sommer, endlich! Ich hatte einen sogenannten Nährausch. Habe genäht, was mir unter die Nadel kam. Und noch immer habe ich das Gefühl, dass es nicht reicht, bzw. möchte ich noch viel mehr Sommergarderobe für mich nähen. So viele Stoffe liegen hier und in meinem Kopf brummt es regelrecht, die Ideen sollen verwirklicht werden. Aber, wie so oft, die Zeit reicht nicht. Ich wünsche mir einen Tag mit mehr Stunden!!!

Aber jetzt, jetzt zeige ich Euch, was der Nadel so entschlüpft ist.

Zuallererst ein Kleid, das ich am letzten MMM nicht mehr eingestellt bekam, weil ich genau 1 Minute!!! zu spät war. Grummel. Aber ich war so lange unterwegs, dass es von der Zeit nicht mehr reichte. Nun denn, dafür heute auf ein Neues. Und jetzt? Achtung, Bilderflut:

IMG_1975

Nach langem Suchen in meinen Schnittmusterzeitschriften habe ich mich für den Burdaschnitt Nr. 124 aus der Burda von 5/2013 in Größe 38 entschieden. Es war eine gute Entscheidung, denn an diesem Schnitt musste ich kaum Änderungen vornehmen. Die typische Taillenverlängerung von 2 cm, mehr nicht. Da ich aber leider doch nicht genug Stoffe, um dem Musterverlauf gerecht zu werden, habe ich, kurz bevor das Kleid fast fertig war, die Nähte im Oberteilbereich mit bunten Bändern betont und damit den unschönen Musterverlauf etwas unterbrochen.

IMG_1979

 

IMG_1980Mittlerweile habe ich das Kleid schon ein paar Mal getragen und bin sehr zufrieden damit.

Dann habe ich mich in „Rosenpink“ verschossen (so nannte es heute meine kleine Blondine). Die Farbkombination von rosa, rot und pink finde ich ganz toll. Dieses Kleid macht gute Laune. Der Schnitt ist von Farbenmix, Tunika-Kleid Svea in Größe 38. Ein toller Schnitt, finde ich. Schon lange ist er in meinem Besitz, aber erst jetzt habe ich mir das Kleid draus genäht. Davon wird es auf jeden Fall noch ein Kleid geben.

IMG_2083 IMG_2080Vorne habe ich die Blende mit einem farblich passenden Band abgesetzt und auf das Einzugsband bunte Perlen aufgefädelt. Als ich die Fotos heute sah, habe ich das Kleid etwas enger genäht. Anfangs dachte ich, dass ich es so lassen kann. Aber dann fühlte ich mich doch nicht so wohl darin. Jetzt ist es genau richtig. Leider war es dann zu dunkel, um noch ein Foto davon zu machen.

 

Hier sieht man ganz schön die unterschiedlichen Farbtöne und Muster.
IMG_2087

 

Das war aber noch nicht alles. Als wir am 1. Mai-Wochenende in Paris waren, habe ich mir etliche Stoffe mitgebracht (Klar, oder?). Aus einem ganz zarten Baumwollstoff habe ich mir noch eine Bluse nach dem Schnitt Frau Aiko von Schnittreif genäht. Allerdings habe ich hier nur die Ärmel angeschnitten und nicht in voller Länge gemacht, Aber ich finde, das kann man sehr gut so machen.

IMG_2004

 

Wenn es heiß ist, trägt sie sich ganz wunderbar.

IMG_2009

 

IMG_2010

 

Auch dieser Blusenschnitt wird sicherlich noch etliche Male vernäht werden. Und jetzt schaue ich noch zum wöchentlichen MMM, den heute Katharina von „Sewing addicted“ vorstellt. Sie trägt ein wunderschönes „Taufkleid“. Ich bin davon so begeistert. Wie schon gesagt, ich muss noch viel mehr Sommerkleidung nähen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare