Kapuzenpulli ohne Kapuze

Also, ein Sommerkleid kann ich heute nicht zeigen. Aber einen wärmenden Pulli aus einem leider recht festen Sweatshirtstoff, d.h., er ist nicht so sehr elastisch. Im Urlaub liebe ich ihn. Abends, wenn es draußen ein wenig frisch wird, ziehe ich ihn flott über, denn er ist ganz angenehm auf der Haut. Den Stoff bekam ich einmal von einer Freundin geschenkt. Anfangs wusste ich nicht so recht, was ich aus ihm machen sollte. Aber irgendwann war klar, ein Teil für den Urlaub, wenn man noch draussen vor dem Wohnmobil sitzt.

Allerdings musste ich dann feststellen, dass der Stoff doch nicht so ganz reichte. Hatte ich doch schon für unsere große Blondine einen Kapuzenpulli draus genäht. So war es dann schon etwas Fummelei, noch ein gescheites Teil daraus zu bekommen.

IMG_2142

IMG_2144

 

Wie man hier unschwer erkennen kann, fehlt die Kapuze. Ja, mich hat sie gestört. Ich hatte immer das Gefühl, keine Luft zu bekommen und so habe ich sie kurzerhand wieder abgenommen. Die Arbeit hielt sich in Grenzen; nur das Bändchen am Hals habe ich erneuert.

IMG_2143

 

Eines kann ich sagen, ich trage diesen Pulli sehr häufig im Urlaub. Und der Schnitt? Hm, weiß ich im Moment gar nicht. Aber bei Bedarf schaue ich gerne nach.

Und nun schaue ich, wer heute alles von Claudia, von bunte Kleider alles vorgestellt wird beim 1. MMM nach der Sommerpause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  • Klasse Pulli!!! Und bei dieser Kälte kannst Du ihn super gebrauchen……
    Das Stoffverlängern ist dir absolut gelungen, fällt überhaupt nicht auf und wirkt alles so, als ob Du es so geplant hättest.

    LG Kerstin