Juhu, endlich Frühjahr-Sommerblusen

Juchu, endlich scheint es wirklich soweit zu sein – Frühling! Hach, Sonne und Wärme, herrlich. Gestern war ich fast den ganzen Tag im Garten und habe die Sonnenwärme auf meinem Gesicht, auf meinen Schultern genossen. Oh, was habe ich das vermisst! Und deshalb gibt es ein paar genähte Blüschen für die warme Jahreszeit.

IMG_1061

 

Den Stoff für diese Bluse hatte mir mein Mann bei seinem letzten Aufenthalt in Paris mitgebracht. Es sind Libertystoffe, also eine ganz zarte und feine Stoffqualität. Der dunkle Stoff hat ganz kleine Tulpen drauf und der dunkelrote hat kleine Buchstaben aufgedruckt. Und da von beiden Stoffen nur wenig da war, habe ich die Stoffe miteinander kombiniert. Und ich meine, es ist mir ganz gut gelungen.

IMG_1058

Hier hatte ich gedacht, dass man die kleinen Buchstaben auf dem Ärmel erkennen kann; aber es hat nicht funktioniert. So stark fokussieren kann ich mit der Handkamera nun doch nicht,

IMG_1057

 

Im Urlaub hatte ich die Bluse schon ein paar Mal an und ich muss sagen, sie trägt sich ganz wunderbar. Und noch eine Bluse hatte ich mir am Abend vor unserem Urlaub genäht. Das ist gar nicht so ungewöhnlich, wie ich hier beim MMM ein paar Mal schon lesen konnte. Das sind dann wohl die Momente wo Frau denkt:“ Hilfe, ich habe gar nichts, was ich im Urlaub anziehen kann.“ Mein Mann schüttelt dann den Kopf und ich sehe förmlich, was der Herzallerliebste da gerade denkt.

IMG_1051

 

Dieser wunderschöne Blumenstoff ist ein ganz zarter Batiststoff, den ich schon lange gestreichelt habe.

IMG_1053

 

Auf dem Foto sieht es so aus, als ob der Schulterbereich zu breit ist. Aber dem ist nicht so. Ich finde, sie passt ganz genau. Das liegt wahrscheinlich an meiner schiefen Haltung. Wie oft sagt mein Mann, dass ich gerade stehen soll und nicht so einen runden Rücken machen soll (Hm, recht hat er).

IMG_1050

 

Als farblichen Akzent habe ich blau/weissen Karostoff dazu genommen. Da mir die 3/4 Ärmel doch noch zu weit waren, habe ich kurzer Hand in den Karostoff eine kleine Falte gelegt und sie mit einem Knopf gesichert. Ich musste feststellen, dass sich das gut trägt, also ich finde es ganz angenehm am Ellbogen.

IMG_1055

 

Nun will ich hoffen, dass ich die Blusen noch oft tragen kann und das Wetter mitspielt. Ich geniesse jeden Sonnentag.

Den Schnitt habe ich aus der Fashion Style 02/2015/Nr. 20 in Größe 40. Allerdings habe ich rechts und links an den Seiten ca. 2 cm abgenäht, weil sie mir zu weit waren, obwohl der Schnitt ja sehr weit sein soll. Auch die Abnäher musste ich etwas versetzen. Also beim nächsten Mal wird die Bluse eine Nummer kleiner zugeschnitten. Bei der dunklen Bluse habe ich im Rücken noch einen nahtverdeckten Reissverschluss eingenäht, was aber eigentlich überflüssig ist, denn ich komme auch so in die Bluse rein. Unten am Bund und an den Ärmeln habe ich ein Gummi eingezogen.

Bei der hellen Bluse habe ich keinen Reissverschluss mehr eingenäht und sie im Bruch zugeschnitten, weil ich so in die Bluse komme, der Ausschnitt ist weit genug. Den Schnitt selbst finde ich ganz schön. Da mir die Blusen aber so, wie sie abgebildet war, nicht stand und ich immer am zuppeln war, habe ich sie nach unten hin um knapp 10 cm verlängert.

Von diesen Blusen wird es sicher noch einmal eine geben. Aus der gleichen Zeitschrift habe ich noch zwei andere Schnitte da liegen, die nur darauf warten, zugeschnitten zu werden. Diese Nähzeitschrift kannte ich überhaupt nicht; erst auf der Creativa in Dortmund habe ich sie gesehen und mir Ausgabe 2 und 3 mitgenommen. Ich finde, eine schöne Alternative zu dem, was ich bisher an Nähzeitschriften habe.

Und jetzt schau ich was die MMM-Mädels alles geschafft haben. Heute läutet Nina von kleidermanie die MMM-Runde ein. Ich habe eben mal schnell in ihrem Blog geschaut und gesehen, dass sie eine Schwäche für die 60er Jahre-Kleider hat. Super schön, finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare