Frühlingsteilchen

Wie ich feststellen muss, geht es Katherina von Sewing addicted heute genau so wie mir. Sie stellt heute beim memademittwoch ein superschönes Mantelkleid vor; und das in ungewöhnlicher Kulisse.

So, ich bin es leid! Ständig diese Winterklamotten – ich will sie einmotten! Und Ihr? Heute habe ich schon mal einen Anfang gemacht und habe mir ein Frühlingsblüschen genäht.

Foto 2

 

Ursprünglich war es der Schnitt Painted Roses aus der Oktober 2/2014. Und jetzt kommt ein großes Aber, denn als die Bluse fast fertig war, musste ich feststellen, dass von Passform keine Rede sein konnte. Selten habe ich eine Bluse genäht, die mir so wenig passte. Es sah so aus, als ob ich ein Schwimmerkreuz hätte. Alles spannte, die Schultern rutschen hoch, die Ärmel sahen aus, als ob ich vorne und hinten vertauscht hätte. Die Abnäher waren viel zu hoch angesetzt. Es sah wirklich schrecklich aus, was ich da fabriziert hatte. Also habe ich kurzerhand (das sagt sich so leicht) alles wieder aufgetrennt. Auch wenn es nur ein Probestoff war, fand ich es doch zu schade, die Bluse in die Tonne zu kloppen.

Foto 1

 

Dann habe ich überlegt, wie ich eine gewisse Passform hinbekomme. Ich habe einen T-Shirt-Schnitt genommen, ihn auf den Schnitt gelegt und die Konturen nachgezeichnet und dann den koregierten  Schnitt auf die Blusenteile gelegt und nachgeschnitten. Dann habe ich die Bluse neu zusammengenäht und Tadda, das Blüschen sieht um Klassen besser aus als vorher.

Foto 4

 

Der Originalschnitt hat vorne auch keine Blende. Ohne die Blende sah es langweilig aus. Auch hatte er einen kurzen Ärmel, den ich auf eine 3/4 Länge verlängert habe. Die Ärmelabschlüsse haben einen Gummizug bekommen. Der untere Blusenabschluss hat Ösen und mit einem Durchzugsband versehen worden. So hat die Bluse etwas Pepp bekommen.

Foto 3

Als nächstes habe ich mir einige Schnitte rausgesucht, die ich ausprobieren werde. Vielleicht zeige ich zum nächsten memademittwoch eine neue „Testbluse“. Mal sehen, wie es von der Zeit her klappt. Am Donnerstag will ich nach Dortmund zur Creativa fahren. Schade, dass ich erst so kurz meinen Blog habe und noch niemanden aus der Bloggerwelt der Nähwütigen kenne. Aber Gleichgesinnte werden wie ich unterwegs sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare