Eine neue Jeansbluse

Beim heutigen MeMadeMittwoch stellt Mike von crafteln uns ihr Weihnachtskleid vor, das beim Sew Along entstanden ist. Aber, wie das so im Leben ist, es scheitert dann oftmals an Kleinigkeiten, weshalb man dann doch nicht so ganz fertig ist. und bei  mir?

Ja, nachdem ich in den letzten Tagen soviel für das 7 jährige Geburtstagskind genäht habe, musste ich mir eine Jeansbluse nähen. Im November hatte ich mir eine ganz ähnliche genäht. Gut, dass ich alle Änderungen im Schnitt vermerkt hatte (dachte ich!). So musste ich nicht viel ändern, denn sie passt gut. Bis auf die Ärmellänge. Bei der 1. Bluse nach diesem Schnitt musste ich unglaublich viel ändern. Einzig bei den Ärmeln hatte ich nicht aufgeschrieben, dass sie viel zu kurz waren. Hm, so musste ich noch einmal 10 cm Stoff an den Ärmel nähen, bevor ich die Manschette annähen konnte. Oh, ich habe mich so darüber geärgert, denn ich hatte ja genug Stoff. Der Stoff hätte für normal lange Ärmel gereicht. Hm, aber es war passiert, also musste ich doch mal wieder ein kleines bisschen pfuschen.

Ein Hinweis zu den Fotos: bitte drauf klicken, dann werden sie deutlicher. Wir arbeiten an diesem Problem.

IMG_1903

 

Der Schnitt ist von StoffundStil, es war einer der ersten Schnitte, die ich da gekauft hatte.

IMG_1908 IMG_1918

Damit sich die Wiener-Nähte etwas absetzen, habe ich einen Paspelstreifen eingenäht und alle anderen Nähte zweifarbig, mit rot und gelbgrün, abgesteppt. Um die Brusttaschen zu verschließen, habe ich Metalldruckknöpfe genommen. Ich hatte die zuerst auch in rot genommen, aber das sah so aus, als ob ich rote „Brustwarzen“ gehabt hätte. Das gefiel mir nun überhaupt nicht. Deshalb habe ich sie wieder rausgemacht. So finde ich es wesentlich besser. Die Brusttaschen gehören nicht zu dem Schnitt, die habe ich mir selbst erstellt.

IMG_1920  IMG_1922

 

 

Bei dem Kragensteg habe ich oben hellerem und unten habe ich roten Stoff genommen, damit die Bluse etwas mehr Kontraste hat.

IMG_1925

Hinten, unterhalb des Kragenstegs habe ich wieder eine Schlaufe eingearbeitet.

IMG_1926

Hier sieht man ganz schön die abgenähten Rückennähte. Was ich wohl feststellen musste war, dass sich dieser Jeansstoff wieder sehr schwer vernähen ließ. Irgendwie war er total flutschig, auch bügeln lässt er sich nicht besonders gut. Ich hatte den Stoff, genau so wie den Stoff von meiner Bluse, die ich im November genäht hatte, als Coupon vom Stoffmarkt mitgenommen. Ich konnte aber auch an der anderen Bluse feststellen, dass sie nach dem Waschen ziemlich glatt ist. Das hat ja auch was für sich, wenn man nicht so viel bügeln muss..

Und jetzt schaue ich, was die anderen nähverrückten Damen diese Woche beim mmm vorstellen. Ich bin wie immer sehr neugierig auf die neuen Stücke und bin von den diversen Ideen immer ganz begeistert.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  • Sandra sagt:

    Deine Bluse ist richtig toll geworden. So viele schöne Details! Dickes Kompliment!
    Schade nur, dass der Stoff so störrisch ist. Ich hoffe, du hast trotzdem viel Freude daran.
    LG
    Sandra

    • Epilele sagt:

      Ach, weist Du, wenn man die Bluse nicht bügeln muss, bin ich auch nicht unglücklich. Aber zum Nähen war der Stoff nicht einfach.

  • seelenruhig sagt:

    Supersuperschöne Bluse! Die würde mir auch sehr gut gefallen. So frisch und fröhlich für den Frühling!
    liebe Grüße von Ellen

  • Lehmi sagt:

    Wunderschön sieht deine Bluse aus.
    Man kann gar nicht mehr mit dem Anschauen aufhören, so viele feine Details sind zu entdecken.
    Toll!
    LG Lehmi

  • Ella Mara sagt:

    Sehr cool, gefällt mir gut. Ich hab mich tatsächlich kurz gewundert, dass die Knöpfe auf den Brusttaschen anders sind. Aber jetzt kann ich mir auch vorstellen, dass das komisch aussah.
    Liebe Grüße
    Ella

  • andrea sagt:

    Tolle Bluse, das Farbspiel mit den Kontrasten gefällt mir sehr gut, würde ich sofort anziehen! Auf rote Brustwarzen wäre ich bei den Druckknöpfen wahrscheinlich nicht gekommen, aber wenn man die Assoziation einmal hat, dann wird man sie wahrscheinlich nicht mehr los und muss was ändern. Aber das ist dir ja gut geglückt.
    Viel Spaß beim Tragen wünscht
    Andrea

    • Epilele sagt:

      Ja, die Feststellung musste ich auch treffen. Mein Mann konnte erst gar nicht nachvollziehen, was ich mit roten Brustwarzen hatte. Als ich es geändert hatte, meinte er, dass das wohl nur ich so empfunden habe. Andere hätten diese Assoziation nicht. Aber was einmal im Kopf ist, bleibt auch.

  • Andrea sagt:

    deine Bluse gefällt mir total gut! so ein herrlicher Stoff… ich muss gestehen, gestern hab ich mir ein Jeanshemd gekauft 😉 aber wenn ich das hier so sehe, muss ich wohl auch endlich mal eins selber nähen!
    ganz liebe Grüsse
    Andrea

    • Epilele sagt:

      Ja, versuche es einmal. So schwer ist das gar nicht (finde ich). Und ich kann Dir nur sagen, wenn Du Stoff nimmst, der ein Muster hat, kannst Du ganz viel „Pfuschen“ ohne dass Andere es merken.

  • Fröbelina sagt:

    Die hat wirklich ganz viele tolle Details deine Bluse, echt richtig klasse. Die Kontraste hast du wirklich an den richtigen Stellen gesetzt, so dass die Bluse total hochwertig aussieht. Außerdem sitzt sie super! 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  • Susanne sagt:

    Sehr gelungene Bluse und so schöne Details.
    LG von Susanne

  • Friedalene sagt:

    Wie schön! Und so viele schöne Details, man wird gar nicht fertig mit schauen:)
    Da steckt wirklich Begeisterung fürs Nähen drin.
    Viele Grüße
    Friedalene

  • Bellana sagt:

    Eine hübsche, fröhliche Bluse. Ich finde die angesetzten Ärmel sogar richtig gut, wenn ich richtig sehe, hast Du da auch noch einmal einen farbigen Akzent eingesetzt.
    Grüßle Bellana

    • Epilele sagt:

      Ja, genau, da, wo ich die 10 cm Stoff angesetzt habe, habe ich ein rotes Band aufgenäht. Allerdings

      • Epilele sagt:

        Huch, da hatten wir gerade einen kurzen Stromausfall und schwups war mein Text weg.
        Allerdings habe ich hinterher gedacht, das hätte ich evtl. besser sein gelassen. Ich glaube, das wäre gar nicht aufgefallen, dass da was angesetzt worden ist. Aber nun ist es wie es ist.

  • SaSa sagt:

    Deine Jeansbluse gefällt mir sehr mit den vielen hübschen Details.
    Liebe Grüße, SaSa

  • Angela sagt:

    Oh ja, die Bluse ist toll geworden. Vor allem die kleinen Details gefallen mir und machen die Bluse zu einem schönen Einzelstück. LG Angela

  • Sandra sagt:

    So ärgerlich, die zu kurzen Ärmel – eigentlich. Aber Du hast aus der Not eine Tugend gemacht.
    Gekonnt überspielt, gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Christiane sagt:

    Oh wie schön deine Bluse geworden ist! Ich mag den geblümten Jeansstoff sehr und die Akzente in rot dazu sind toll! Kleidungsstücke, bei denen man nach und nach immer mehr Details entdecken kann, sind toll!
    Liebe Grüße
    Christiane

  • Britte sagt:

    So eine wunderschöne Bluse. Ziemlich aufwendig, aber so erkennt man sie auf einem Blick als absolutes Einzelstück.
    LG, Britte

  • Miriam sagt:

    Beim ersten Anblick der Bluse dachte ich noch: ist mir alles irgendwie zu viel und zu unruhig. Aber desto länger ich sie betrachte, um so besser gefällt sie mir, mit den vielen Details. Und die Taschen gehören auf jeden Fall dazu, ohne würde was fehlen. Gut das du die noch dazu gebastelt hast.
    Liebe Grüße Miriam

  • Ina sagt:

    Richtig schön Deine Bluse, vor allem Deine Detailverliebtheit gefällt mir. Und Du hast ein gutes Gefühl dafür, wie das am Ende alles zusammenpasst.
    Liebe Grüße, Ina

  • Beate Themanns sagt:

    Was für eine tolle Bluse! SUPER

    LG Beate